Affinity Publisher

Michael Sobik asked 6 Monaten ago

Hallo,
von der Fa. Serif ist ja seit 19.06.2019 zu Adobes „Indesign“ das Konkurrenzprodukt „Affinity Publisher“  herausgekommen – zu einem fast unglaublichen Preis gegenüber dem Abo-Prinzip von Adobe. Habe bisher mit älteren Adobe Programmversionen Indesign/Illustrator/Photoshop gearbeitet und fuchse mich gerade etwas in Affinity Publisher/Designer/Photo ein, was auf Grund der Ähnlichkeit zu den Adobe Programmen wirklich relativ leicht fällt.
Für Adobe gab es ja von Ihnen eine Datei für die richtigen Exporteinstellungen. Wird es hierzu und ggfs. anderen Dingen im Zusammenhang mit diesen Affinity-Programmen von Ihnen auch Unterstützung geben? Würde gerne mal den nächsten Gemeindebrief in Affinity-Publisher ausprobieren.

Liebe Grüße
Michael Sobik

16 Antworten
Michael Sobik answered 5 Monaten ago

Hallo Frau Schwarz,
habe jetzt unseren neuen Gemeindebrief in Affinity Publisher erstellt und werde ihn Sonntag Abend hochladen. Muss sagen, dass es mit dem Programm Spass gemacht hat und ich gut zurecht gekommen bin. Kann es aus meiner bisherigen Sicht wirklich empfehlen. Habe die Einstellungen für den Export so, wie von Ihnen beschrieben, eingestellt und hoffe, dass alles gut klappt. Vielleicht können Sie dann einmal einen besonderen Blick drauf werfen, ob das alles so richtig geworden ist.
Vielen Dank schon mal und herzliche Grüße
Michael Sobik 

Nelli Schwarz Mitarbeiter answered 5 Monaten ago

Guten Tag, Herr Sobik,
super! Da bin ich mal gespannt auf Ihren Gemeindebrief aus Affinity Publisher. Ich werde am Montag einen gesonderten Blick auf Ihren Gemeindebrief werfen und Ihnen Rückmeldung geben!
Grüße aus der GemeindebriefDruckerei
Nelli Schwarz

Michael Sobik answered 4 Monaten ago

Hallo Frau Schwarz,
nun habe ich den neuen, erstmalig mit Affinity-Publisher (neueste Version 1.7.2.471) erstellten Gemeindebrief hochgeladen. Die Exporteinstellungen habe ich so, wie von Ihnen angegeben, eingestellt. Leider konnte ich aber die Auswahl „PDF-X3:2003“ nicht verwenden – hier gab es eine Fehlermeldung (leider ohne Angabe von Details/Gründen). Es hat nur in PDF-X4 funktioniert (auch PDF-X1a:2003 ging nicht). Dabei habe ich allerdings festgestellt, dass hier bei ein paar Fotos die hinterlegte Schattierung nicht mit übertragen wurde. Das macht nichts, wenn aber der Rest wenigstens gut funktioniert. Ich hoffe, dass ich den GB nicht noch in Indesign übertragen muss (oha…), da er unbedingt Freitag Nachmittag zu einem besonderen Gottesdienst ausliegen soll (ich hole ihn daher auch selbst bei Ihnen ab)! Für Rückfragen bin ich jederzeit unter meiner Mobilnummer erreichbar!
Mit den besten Grüßen
Michael Sobik

Nelli Schwarz Mitarbeiter answered 4 Monaten ago

Guten Morgen, Herr Sobik,
Ihr Gemeindebrief ist eingetroffen und ich habe einen Blick darauf geworfen. Sieht gut aus! Bis jetzt läuft er problemlos durch unseren Workflow. Ich beobachte ihn weiter und gebe Ihnen später nochmal Rückmeldung zu Ihrem Gemeindebrief.
Grüße aus der GemeindebriefDruckerei
Nelli Schwarz

Michael Sobik answered 4 Monaten ago

Hallo Frau Schwarz, 
vielen Dank für die positive Rückmeldung. Da ich mich mit den Einstellungen zum Export und der Bedeutung auch der verschiedenen Pdfs nicht so auskenne, die Frage, warum die Schatten bei dieser PDF-X4 Umwandlung weg waren? Auf dem Deckblatt habe ich ja das Foto zweimal übereinander,  wobei das unterliegende mit einer Farbfläche mit ca. 35% reduzierter Deckkraft abgedunkelt ist. Das hat scheinbar funktioniert. Haben Sie dafür eventuell eine Erklärung? Geht das nur mit dem PDF-X3?
Viele Grüße 
Michael Sobik 

Deine Antwort

19 + 17 =