Affinity Publisher

Michael Sobik asked 1 Jahr ago

Hallo,
von der Fa. Serif ist ja seit 19.06.2019 zu Adobes „Indesign“ das Konkurrenzprodukt „Affinity Publisher“  herausgekommen – zu einem fast unglaublichen Preis gegenüber dem Abo-Prinzip von Adobe. Habe bisher mit älteren Adobe Programmversionen Indesign/Illustrator/Photoshop gearbeitet und fuchse mich gerade etwas in Affinity Publisher/Designer/Photo ein, was auf Grund der Ähnlichkeit zu den Adobe Programmen wirklich relativ leicht fällt.
Für Adobe gab es ja von Ihnen eine Datei für die richtigen Exporteinstellungen. Wird es hierzu und ggfs. anderen Dingen im Zusammenhang mit diesen Affinity-Programmen von Ihnen auch Unterstützung geben? Würde gerne mal den nächsten Gemeindebrief in Affinity-Publisher ausprobieren.

Liebe Grüße
Michael Sobik

17 Antworten
Nelli Schwarz Mitarbeiter answered 11 Monaten ago

Guten Tag, Herr Sobik,
wir haben ja zwischendurch telefoniert und über die PDF-Export-Einstellungen usw gesprochen. Es gibt in Affinity-Publisher auf jeden Fall noch Verbesserungsbedarf beim PDF-Export. Warum die Schatten beim X4 weg waren, müssten wir weiter untersuchen. Wir bleiben auf jeden Fall dran und testen weiter. Wenn es stabile Export-Einstellungen gibt, werden wir diese auf jeden Fall hier weitergeben. Wenn Sie weitere positive Test-Erfahrungen haben, gerne mitteilen.
Grüße aus der GemeindebriefDruckerei
Nelli Schwarz

Michael Sobik answered 11 Monaten ago

Hallo Frau Schwarz, 
habe gerade den Gemeindebrief bei Ihnen abgeholt und es ist alles wieder top gedruckt! Bin froh, dass der erste Versuch mit dem Affinity Publisher doch so gut funktioniert hat. Werde auf jeden Fall mit dem Programm weitermachen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Viele Grüße
Michael Sobik 

Michael Sobik answered 9 Monaten ago

Hallo Frau Schwarz,
 
da ich gerade mit einem neuen Gemeindebrief anfange, holt mich das Thema Export wieder ein mit dem PDF-X3-Format. Beim letzten Mal mit Änderung auf PDF-X4 hatte es ja geklappt, aber alle Transparenzen (Schatten) waren verschwunden.
Der Export mit PDF-X3 klappt bei mir auch mit folgenden geänderten Einstellungen:
Bei Aufruf der Exporteinstellungen:
>> Rastern mit DPI: (300) (Einige Bereiche werden gerastert) <<
bei Aufruf „mehr“:
>> Rastern: Nicht unterstützte Eigenschaften <<
>> Bilder per Downsampling neu berechnen  Über DPI: 450 <<
Der Unterschied wäre also im Wesentlichen bei Rastern nicht „Nichts“ sondern eben „Nicht unterst…..“
auszuwählen, womit sich dann die anderen Änderungen ergeben.
Die Frage ist, ob das dann bei Ihnen okay wäre?
 
Viele Grüße
Michael Sobik
 

Nelli Schwarz Mitarbeiter answered 9 Monaten ago

Guten Morgen, Herr Sobik,
das sollte kein Problem sein – schicken Sie Ihren Gemeindebrief mit den genannten Export-Einstellungen rüber; sollte etwas auffallen, werden Sie auf jeden Fall Rückmeldung erhalten.
Grüße aus der GemeindebriefDruckerei
Nelli Schwarz

Springer Hans answered 7 Monaten ago

Verehrte Frau Schwarz,
auch ich bin mittlerweile bei Affinity Publisher gelandet. Mein erste DTP-PRG war der MS-Publisher. Dann habe ich mich auf Serif PagePlus eingefuchst. Nun will ich demnächst den AP verwenden. Um entsprechende PDF-Dateien zu kreieren habe ich mit an Ihre sehr gute Anleitung gehalten. Hier fällt mir aber auf, dass das Panel für Einstellungen von meinem abweicht. Ich arbeite mit der Version 1.7.3 . Wurde Ihre Anleitung auf einer älteren Version erstellt. ?
Nochmal zu Ihrer Anleitung – die ist super – danke.

Deine Antwort

0 + 0 =