Versand unseres Monatsblatts

Fragen und AntwortenKategorie: Allgemeine FragenVersand unseres Monatsblatts
Stefan Wilhelm (CVJM Herne) asked 5 Jahren ago

Hallo!
Derzeit lassen wir unser Monatsblatt (DIN A5) immer bei der Gemeindebrief Druckerei drucken, erhalten das Paket und tüten die Heftchen (DIN A6, gefaltet) selbst ein. Der Versand erfolgt dann über die Deutsche Post (DIALOGPOST, früher Infopost/-brief) an unsere Mitglieder und Kontakte.
(1) Im Idealfall würde ich gerne die Heftchen direkt adressieren, frankieren und verschicken lassen, sodass uns das Falten, Eintüten und Etikettieren erspart bliebe. Kennt jemand einen solchen Anbieter?
(2) Andernfalls frage ich mich, ob es eine Alternative zur DIALOGPOST gibt. Der Versand dauert häufig (zu) lange. Unser Sitz ist im Ruhrgebiet.
Schon einmal vielen Dank!
Stefan Wilhelm (CVJM Herne)

1 Antworten
Nelli Schwarz Mitarbeiter answered 5 Jahren ago

Sehr geehrter Herr Wilhelm,
als Versanddienstleister könnten wir Ihnen „Gebhard Müller GmbH“ empfehlen (Kontakt: http://gebhard-mueller.de/1_0_index.html). Sie würden dann Ihr Monatsblatt bei uns drucken lassen und von uns aus direkt zum Versanddienstleister schicken. Sie müssten jedoch den Auftrag dort jeweils vorher absprechen. Der Versanddienstleister weiß bestimmt auch, ob und welche Alternativen es zur Dialogpost gibt.
Grüße aus der GemeindebriefDruckerei
Nelli Schwarz

Deine Antwort

1 + 20 =