Startseite / Blog / Hoffnungsbrief: Hoffnungsworte für zu Hause

Hoffnungsbrief: Hoffnungsworte für zu Hause

Einen Hoffnungsbrief mit Hoffnungsworten für zu Hause haben die Ev. Kirchengemeinden Birkenfeld und Nohen herausgegeben. Mit im Heft enthalten: Ein Hoffnungswort in Form eines Plakats zum Ausheften und Aufhängen. So hat man es immer vor Augen.

Pfarrerin Frau Ira Köhler schreibt:
Seit Beginn der Corona-Krise sind immer mehr Regenbogen-Bilder zu sehen: In Fenstern, auf der Straße, im Netz. Sie sind Botschaften von Kindern für Kinder und sagen jedem, der sie sieht: Du bist nicht allein! Bleib gesund! Ich denk an dich! Eine schöne Idee, die Farbe in den zur Zeit oft tristen Alltag vieler Kinder und Erwachsener bringt.
Der Regenbogen – er hat noch eine andere, viel ältere Bedeutung. Im Alten Testament da heißt es, dass Gott seinen Bogen in die Wolken setzt, damit Menschen wissen, dass das Leben weiter geht. Dass Gott diese Erde und die Menschen liebt. Dass Gott auf uns aufpasst! Auch und gerade in Notzeiten. Gut zu wissen: Gottes Liebe ist bunt und umspannt die ganze Erde!

Die Genehmigung zur Veröffentlichung des Gemeindebriefs haben wir freundlicherweise erhalten. Schauen Sie selbst hinein:

Dieser Hoffnungsbrief dient nur als Ideenimpuls.
Texte und Bilder dürfen nicht verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.