Startseite / Blog / Tipps zur Schriftgestaltung im Gemeindebrief

Tipps zur Schriftgestaltung im Gemeindebrief

Dass ein Gemeindebrief gern gelesen wird, hängt nicht nur von der Bildwahl und dem Gemeindebrief-Design ab, sondern zum großen Teil auch davon, dass das Schriftbild übersichtlich und luftig wirkt. Folgende Tipps werden Ihnen dabei helfen, ein schönes und lesefreundliches Schriftbild für Ihren Gemeindebrief zu schaffen. Mit Beispielen und kostenlosen Schriften zum Herunterladen am Ende des Beitrags!

1. Schriftgröße

Eine bestimmte Schriftart in der Schriftgröße 11 pt muss nicht immer genauso groß wirken wie eine andere Schrift in der Größe 11 pt. Das liegt daran, dass Schriften in ihrer Beschaffenheit unterschiedlich sind. Manche Schriften sind „bauchiger“, andere „schlanker“, einige sind „dicker“, andere haben sehr „feine“ Schriftlinien. Unter anderem und auch deshalb können Schriften gleicher Größe unterschiedlich groß wirken. Einen optimalen Wert für die Schriftgröße im Gemeindebrief gibt es leider nicht. Wenn Sie darauf achten, dass das Schriftbild für ältere Gemeindebrief-Leser nicht zu klein gerät und es andererseits nicht so groß ist, dass es dem Schriftbild aus dem Grundschulbuch ähnelt, dann liegen Sie richtig. Am Ende dieses Beitrags finden Sie einige von uns ausgearbeitete Schriftbilder für Gemeindebriefe im A5-Format.

2. Zeilenabstand

Schauen Sie sich einmal die zwei folgenden Bilder an. Welches der beiden Schriftbilder ist angenehmer zu lesen? Richtig – das erste. Wenn wir uns beide Schriftbilder nochmal genau ansehen, stellen wir fest, dass das Gesamtbild im zweiten Beispiel durch den zu engen Zeilenabstand zu gedrängt, textlastig und überladen wirkt. Dagegen verschafft der etwas größere Zeilenabstand im ersten Beispiel der gesamten Textseite eine gewisse Ausgewogenheit und Lesefreundlichkeit. Er wirkt lockerer und luftiger, da mehr „Weißraum“ zwischen den Zeilen vorhanden ist. Um den optimalen Zeilenabstand für ein Druckprodukt herauszufinden, ist ein wenig Erfahrung im Umgang mit Textgestaltung notwendig. Deshalb haben wir am Ende des Beitrags einige Schriftbeispiele speziell für Gemeindebriefe und -flyer für Sie bereitgestellt.

schriftgestaltung_01

schriftgestaltung_02

3. Textspalten

Wie wirken die folgenden Schriftbilder auf Sie? Hier meine Beurteilung: 1. Ruhig und ausgeglichen, lesefreundlich. Optimale Zeilenlänge, zügiges Lesen ist gewährleistet. 2. Zu breite Textzeilen. Der Sprung in die nächste Textzeile funktioniert langsamer als im ersten Beispiel – dadurch wird die Lesegeschwindigkeit abgebremst. Unstrukturiert und ähnelt eher einer Bedienungsanleitung als einem Gemeindebrief. 3. Durch die zu kurze Zeilenlänge (oft passen nur 3-4 Worte in eine Zeile) werden die Wortabstände teilweise so groß wie der Spaltenabstand. Das wirkt störend und unübersichtlich. Ganz klar: für einen A5-Gemeindebrief eignet sich zweispaltiger Text am besten.

schriftgestaltung_03

schriftgestaltung_04

schriftgestaltung_05

4. Und nun noch ein paar nützliche Tipps

Wenn Sie mehrere Artikel auf einer Seite platzieren möchten, dann achten Sie darauf, das zwischen den Artikeln genügend Freiraum bleibt. Platzieren Sie die Überschriften näher zum dazugehörigen Text als zum vorhergehenden Artikel. Farbige Überschriften lassen einen neuen Artikel meist noch schneller erkennen und machen das Gesamtbild noch freundlicher und lebendiger. Besondere Artikel, die hervorgehoben werden sollen, können mit einer Hintergrundfarbe hinterlegt werden.

schriftgestaltung_06

schriftgestaltung_07

schriftgestaltung_08

Verwenden Sie in Ihrem Gemeindebrief nicht zu viele unterschiedliche Schriftgrößen und vermeiden Sie zu unbedingt zu viele Textauszeichnungen (Textauszeichnungen = fett, kursiv, unterstrichen). Zu viele Textauszeichnungen und dazu noch zu viele unterschiedliche machen das Gesamtbild sehr unübersichtlich. Im schlimmsten Fall ist vor lauter Hervorhebungen zum Schluss überhaupt nichts mehr hervorgehoben. Entscheiden Sie sich am besten für nur eine Textauszeichnung in Ihrem Gemeindebrief (fett oder kursiv, ungern unterstrichen), diese sollte sich ausreichend vom restlichen Text abheben – entweder durch die Schriftdicke oder durch die Farbe.

schriftgestaltung_09

schriftgestaltung_10

6. Schriftvorschläge

Hier finden Sie nun einige Schriftvorschläge, die wir für Sie ausgearbeitet haben. Sie eignen sich nicht nur für den Einsatz im Gemeindebrief sondern z.B. auch für Veranstaltungsflyer oder Programmhefte. Alle abgebildeten Schriften können Sie für Gemeindezwecke direkt hier kostenlos herunterladen. Sie finden ebenfalls ein PDF für das jeweilige Schriftbild vor mit den genauen Angaben zu den gewählten Schriftgrößen und Zeilenabständen. Um einen besseren Eindruck über das Schriftbild zu bekommen, laden Sie sich das entsprechende PDF einfach herunter und drucken Sie es in Originalgröße aus. Wir wünschen Ihnen viel Freude damit! Welche weiteren Themen im Bezug auf die Gestaltung von Gemeindebriefen würde Sie noch interessieren? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar! Herzliche Grüße vom Team der GemeindebriefDruckerei

pdf_iconAlle Schriftmuster als PDF-Datei

Klassisch/elegant:

schriftmuster_001

pdf_iconSchriftmuster 01 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 01 zum herunter laden

schriftmuster_002

pdf_iconSchriftmuster 02 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 02 zum herunter laden

schriftmuster_003

pdf_iconSchriftmuster 03 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 03 zum herunter laden

schriftmuster_004

pdf_iconSchriftmuster 04 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 04 zum herunter laden

schriftmuster_005

pdf_iconSchriftmuster 05 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 05 zum herunter laden

schriftmuster_006

pdf_iconSchriftmuster 06 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 06 zum herunter laden

schriftmuster_007

pdf_iconSchriftmuster 07 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 07 zum herunter laden

schriftmuster_008

pdf_iconSchriftmuster 08 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 08 zum herunter laden

schriftmuster_009

pdf_iconSchriftmuster 09 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 09 zum herunter laden

schriftmuster_010

pdf_iconSchriftmuster 10 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 10 zum herunter laden

schriftmuster_012

pdf_iconSchriftmuster 11 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 11 zum herunter laden

pdf_iconSchriftmuster 12 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 12 zum herunter laden

schriftmuster_013

pdf_iconSchriftmuster 13 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 13 zum herunter laden

schriftmuster_014

pdf_iconSchriftmuster 14 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 14 zum herunter laden

schriftmuster_015

pdf_iconSchriftmuster 15 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 15 zum herunter laden

schriftmuster_016

pdf_iconSchriftmuster 16 als PDF-Datei

download_iconSchriftmuster 16 zum herunter laden

 

6 Gedanken zu “Tipps zur Schriftgestaltung im Gemeindebrief

  1. Hallo,
    das ist ein sehr schöner Beitrag. Ich würde vielleicht noch infrage stellen ob es immer so sinnvoll ist mehrspaltigen Text mit Blocksatz zu formatieren. Letztenendes ist es natürlich Geschmackssache, aber ich finde bei Gemeindbriefen und mehrspaltigem Text (gerade weil beim DIN A5 Format die Spalten doch relativ schmal sind), einen linksbündigen Flattersatz mit ordentlicher Silbentrennung angenehmer zu lesen.
    VG

    1. So ist es: Wenn man eine zu große Schrift bei zweispaltigem Text verwendet, können beim Blocksatz große Lücken zwischen den Worten entstehen (ähnlich unserem Beispiel mit dem dreispaltigen Text) und das wirkt störend. In diesem Fall sollte man linkbündigen Flattersatz verwenden. Bei den von uns vorgeschlagenen Schriftbildern sind die Schriftgrößen für zweispaltigen Text so angelegt, dass Blocksatz hier problemlos verwendet werden kann. Wer es lieber linksbündig mag, der kann und darf es natürlich gern so machen.
      Zum Thema „Schrift“ könnte man natürlich noch viel mehr schreiben. Wir haben jedoch versucht, den Beitrag so kurz wie möglich zu halten. Duch die Schriftvorschläge haben unsere Kunden eine schnelle Möglichkeit, ohne viel Hintergrundwissen ein lesefreundliches Schriftbild für ihren Gemeindebrief zu schaffen, indem sie das gewünschte Schriftbild einfach übernehmen (die einzelnen Werte, Schriftgröße, Zeilenabstand usw. sind ja aus dem PDF ersichtlich).

  2. Guten Tag,
    ich finde Ihre Schriften interessant, aber glauben Sie wirklich, dass Calibri in seinen Formen nicht mehr genutzt werden sollte? Auf unsere Webseite finden Sie einige aktuelle Pfarrbriefe. Ich nutze eine andere Schrift nur in besonderen Ausnahmefällen, wenn Autoren Plakate als PDF schicken.

    Mit freundlichen Grüssen
    Winfried Rindermann

    1. Sehr geehrter Herr Rindermann,
      selbstverständlich können Sie die Schriftart Calibri weiter verwenden.
      Unsere vorgeschlagenen Schriftarten sind nur eine eingegrenzte Auswahl an kostenlosen Schriftarten, die verwendet werden können. Würden wir hier alle Schriften auflisten, die es gibt, würde die Liste unendlich lang werden.
      Wir haben darauf geachtet, verschiedene Schrifttypen zu verwenden und für jeden Geschmack etwas vorzuschlagen.
      Bei unseren Vorschlägen geht es nicht nur hauptsächlich um die Schriftart, sondern auch um Schriftgröße, Gestaltung der Überschriften und Textauszeichnungen, Zeilenabstand – kurz: um das gesamte Schriftbild, das lesefreundlich und ansprechend wirken soll. Für die, die nicht so viel Erfahrung damit haben, sollen die Vorschläge eine kleine Hilfe sein.
      Freundliche Grüße
      Nelli Schwarz

  3. Guten Tag, tolle Auswahl!
    Danke für so manchen nützlichen Tip. Frühlingserwachen und auch die Seite, mit den Bildern zum Download: Ein herzliches Dankeschön für alle Anregungen!
    Liebe Grüße Sabine Bangert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.