Startseite / Blog / „Affinity Publisher“ – ein neues Layoutprogramm für Gemeindebriefe

„Affinity Publisher“ – ein neues Layoutprogramm für Gemeindebriefe

Für Sie ist es vielleicht keine Neuheit mehr: Es gibt seit Kurzem ein neues Layoutprogramm – Affinity Publisher. Kostengünstig und leistungsstark.
Wir haben das Programm für Sie getestet. Lesen Sie hier, was wir herausgefunden haben …

Oberfläche:
Das neue Layoutprogramm „Affinity Publisher“ ist von der Oberfläche her stark angelehnt an Adobe InDesign. Wer bereits mit InDesign gearbeitet hat, wird sich in Affinity Publisher sehr schnell zurechtfinden.
Für Microsoft Publisher-Benutzer bedeutet es, sich an die Oberfläche zu gewöhnen – es lohnt sich jedoch, denn der Funktionsumfang des neuen Layoutprogramms übertrifft den von Microsoft Publisher um einiges.

Kosten:
Das Programm ist im Vergleich zu Adobe InDesign sehr kostengünstig. Es kostet einmalig 54,99 Euro. Hier können Sie das Programm erwerben.

Plattformübergreifend!
Vorteilhaft ist, dass das Programm sowohl auf Windows als auch auf Mac installiert werden kann. Unsere Gestaltungsvorlagen für Affinity Publisher können also plattformübergreifend verwendet werden.

Passend dazu – ein Bildbearbeitungsprogramm:
Affinity bietet neben dem Layoutprogramm auch ein sehr gutes Bildbearbeitungsprogramm „Affinity Photo“ an – ebenfalls für einmalige 54,99 Euro.
Für das Bildbearbeitungsprogramm haben wir bereits eine Arbeitsanleitung erstellt. Sie können dieses als Heft bestellen oder auch als PDF herunterladen.

Unsere Anleitung für Affinity Publisher:
Für Affinity Publisher ist eine Arbeitsanleitung aus unserem Hause in Arbeit. Sobald diese verfügbar ist, hören Sie von uns. Viele gute Hilfestellungen und Tipps zu Affinity Publisher gibt es jedoch bereits. Hier finden Sie einige sehr einfach erklärte und strukturierte Lernvideos.
Für den PDF-Export aus Affinity Publisher finden Sie auf unserer Helferseite bereits eine Anleitung.

Themenvorschau unserer Anleitung:
– Eine Gemeindebrief-Datei anlegen
– Oberfläche und Werkzeuge kennenlernen
– Layoutraster (einspaltig & mehrspaltig), Grundlinienraster
– Musterseite einrichten
– Texte und Bilder platzieren
– Arbeiten mit Farben und Farbfeldern
– Seiten anlegen, verschieben, duplizieren, löschen usw.
– Tabellen und Gottesdienstpläne
– Arbeiten mit der Ebenenpalette
– PDF-Export
– Praktische Tastaturkürzel

Kostenlose Gestaltungsvorlage:
Wer schon mal mit einer Publisher-Vorlage experimentieren und probieren möchte, der kann unsere erste Layoutvorlage für Affinity Publisher verwenden. Die Datei können Sie hier herunterladen.

Ihre Erfahrungen mit Affinity Publisher …
Haben Sie bereits Erfahrungen mit Affinity Publisher gemacht? Affinity-Publisher-Interessenten freuen sich auf Ihre Kommentare und Hinweise!

5 Gedanken zu “„Affinity Publisher“ – ein neues Layoutprogramm für Gemeindebriefe

  1. Hallo,

    zum Thema Inhaltsverzeichnis bin ich über einen Punkt gestolpert, der leider in dem entsprechenden Affinity-Tutorial nicht behandelt wird und von Indesign abweicht.

    Wenn man in den Überschriften mehrere Ebenen anlegt, also z.B. Rubrikenüberschrift „Jugend“ mit untergeordeneten Themen „Jugendgottesdienst“, „Basketballturnier“, muß im Ebenenpanel die Rubrikenüberschrift unterhalb der untergeordneten Überschriften stehen, damit im Inhaltsverzeichnis dann die Reihenfolge stimmt. Anderenfalls werden die untergeordneten Überschriften der davorliegenden Rubrikenüberschrift zugeordnet.

    Das gilt natürlich nur für die Seite, auf der Rubrikenüberschrift und untergeordnete Überschrift(en) stehen.

    Viele Grüße
    Michael Sobik

  2. Im Downloadbereich ist dankenswerterweise eine gute Anleitung enthalten, wie man eine Publikation erstellt und als PDF exportiert. Wenn ich jedoch die von Ihnen dort empfohlene Option „9 – Rastern:nichts“ einstelle, bricht Publisher den Export mit einer Fehlermeldung ab. Wählt man stattdessen „nicht unterstützte Eigenschaften“ an, so geht der Export.

    1. Guten Tag,
      Sie können an der entsprechenden Stelle „nicht unterstützte Eigenschaften“ auswählen. Da sollte im PDF nichts kaputtgehen.
      Andere Möglichkeit wäre, bei Kompatibilität „PDF X4“ anstatt PDF X3 zu wählen. Dann klappt der PDF-Export auch mit den sonst beschriebenen Einstellungen.
      Grüße aus der GemeindebriefDruckerei
      Nelli Schwarz

  3. Hallo Frau Schwarz,
    auch ich experimentiere mit Affinity Publisher (1.8) und stelle denselben Fehler fest wie Herr Grassmé. Wenn ich die von Ihnen empfohlene „Kompatibilität ‚PDF X4‘ anwähle, gibt es Probleme mit der Maskierung des Titels. Bei der Option „nicht unterstützte Eigenschaften“ scheint es zu klappen.
    Was aber, wenn ich einen Gemeindebrief mit dem neuen Programm mache und ich kriege kein PDF hin? Das Risiko, alles mit Indesign neu zu layouten, würde ich ungern eingehen. Gibt es schon Erfahrungen mit dem Druck von Affinity Publisher?
    Mit freundlichen Grüßen
    Christoph Ricker

    1. Guten Tag, Herr Ricker,
      wir haben schon einige Kunden, die mit Affinity Publisher arbeiten und mit den PDFs und Druck gab es bisher keine Probleme.
      Wenn Sie Ihr PDF nach unserer PDF-Export-Anleitung erstellen, anstatt PDF X3 die PDF X4 wählen und das Dokument rastern, sollte es keine Probleme geben. Sie können ja mal einen Export Ihres aktuellen Layouts machen und im PDF nachsehen, ob alles so aussieht, wie gewünscht.
      Schicken Sie anschließend das Test-PDF an info@gemeindebriefdruckerei.de mit der Bitte, dass Frau Schwarz das PDF mal prüft. Ich würde Ihnen speziell zu Ihrem PDF dann eine Rückmeldung geben, ob Ihr PDF für den Druck geeignet ist.

      Grüße aus der GemeindebriefDruckerei
      Nelli Schwarz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.